Ohne Trinken keine Leistung

WasserflaschenWer seine Leistung steigern möchte, egal ob im sportlichen oder im geistigen Bereich, der sollte akribisch auf seine Flüssigkeitszufuhr achten. Denn wer nicht genug trinkt, verweigert seinem Körper den wichtigsten Baustein. Ein erwachsener Mensch besteht zu zwei Dritteln aus Wasser, das durch die verschiedensten Stoffwechselvorgänge und Körperfunktionen nach und nach aufgebraucht wird. Ein gesunder Mensch sollte auf seinen Körper hören und genau dann trinken, wenn er Durst verspürt. Zwar benötigt jeder Mensch pro Tag zwischen zwei und drei Litern Flüssigkeit, doch wird hiervon ein großer Teil bereits über die restliche Nahrung gedeckt, sodass unterm Strich ein Bedarf von grob 1,5 Litern Flüssigkeit pro Tag besteht. Dieser kann durch jedes Getränk gedeckt werden – ob nun Wasser, Cola oder Kaffee. Alkohol entzieht dem Körper zusätzliches Wasser und kann daher nicht mit eingerechnet werden.

ausreichend Flüssigkeitszufuhr beim Sport

Bei körperlicher Anstrengung, also speziell während des Sports, steigt der Wasserbedarf durch Schwitzen und erhöhte Stoffwechselaktivität immens bis auf mehrere zusätzliche Liter an. Sowohl Fettabbau als auch Muskelaufbau sind bei Wassermangel eingeschränkt, und die generelle persönliche Leistungsfähigkeit sinkt rapide. Untersuchungen in Saunen haben gezeigt, dass auch Konzentration und geistige Schnelligkeit beeinträchtigt werden. Sportler sollten daher während des Trainings auch ohne Durstgefühl zum Trinkgefäß greifen. Vorher jedoch bewirkt eine zu starke Flüssigkeitsaufnahme ein unerwünschtes Völlegefühl und ist somit nicht zu empfehlen. Speziell bei Sport zu Abnehmzwecken sollte darauf geachtet werden, nur Wasser oder ungesüßten Tee zu trinken, da zuckerhaltige Getränke die gerade verbrannten Kalorien wirkungsvoll durch neue ersetzen.

So gibt der Körper die Flüssigkeit wieder ab

Trinkt ein erwachsener Mensch jeden Tag seine drei Liter Wasser, so kommt er im Jahr auf über 1000 Liter Flüssigkeit. Natürlich kann das nur funktionieren, wenn zwischenzeitlich ein Teil der Flüssigkeit ausgeschieden wird. Etwa je ein Fünftel wird in Form von Schweiß und über die Atemluft abgegeben. Ein kleiner Teil verlässt über Kot, Tränen oder Speichel den Körper, doch der weit größte Anteil der Flüssigkeitsausscheidung entfällt auf den Urin. Dieser wird in den Nieren produziert und über die Harnleiter in die Harnblase geleitet. Die menschliche Blase ist ein Hohlorgan, das zentral im Beckenboden verortet ist. An der hinteren unteren Seite befinden sich die beiden Harnleitereingänge; den Blasenausgang bildet ein zentral, nach unten gerichteter Schließmuskel, von dem aus der Urin über die Harnröhre den Körper verlässt. Ist die Blase zu etwa 400 Millilitern gefüllt, verspürt der Mensch den Drang zur Entleerung. Diese erfolgt willkürlich über Kontraktion der Bauchmuskeln, wodurch die Blase gequetscht und damit erregt wird. So gelangen unerwünschte Schadstoffe gemeinsam mit dem wertvollen Wasser aus dem Körper, weshalb die Flüssigkeitsreserven durch ausreichendes Trinken neu gefüllt werden müssen.

Dieser Beitrag wurde unter Ernährung, Grundlagen abgelegt und mit verschlagwortet. Autor:

Bewertung - Ohne Trinken keine Leistung: schlechtweniger gutgutsehr gutausgezeichnet ( 5,00 von 5 Sternen, 4 Stimme(n) abgegeben. )

2 Gedanken zu „Ohne Trinken keine Leistung

  1. Verena

    Hallo,
    bin ganz deiner Meinung, ich versuche 2-3l pro Tag zu trinken und stelle mit die vollen Flaschen am Morgen raus.

    Immer wenn ich sie sehr trinke ich etwas und so klappt es ganz gut. 🙂

    LG, Verena

Kommentare sind geschlossen.