Brennessel – wohltuend statt brennend

Die Brennessel wird in erster Linie mit brennenden und stechenden Schmerzen in Verbindung gebracht. Hat man mit einer Pflanze direkten Hautkontakt, treten die genannten Schmerzen in der Regel auf. Die Brennessel gilt als somit als Unkraut mit unangenehmen Folgen.

Brennessel Busch

Die Wirkung und ihre äußerst positiven Eigenschaften sind hingegen nicht so bekannt, wie sie eigentlich sein sollten. Die Pflanze wird seit vielen Jahrhunderten als Heilpflanze angesehen und auch heute setzen sich die leicht haarigen Blätter der Pflanze in der natürlichen Medizin wieder deutlich durch.

Brennesseltee – wohltuend und schmackhaft

Getrocknet und in Form von Tee können die Blätter der Pflanze mit einer Vielzahl von positiven Auswirkungen auf unseren Körper überzeugen. Brennesseltee kann bereits fertig gekauft werden, ist einfach und schnell zubereitet. Sparfüchse können sich übrigens gültige Gutscheine für die zur Rose Versandapotheke zunutze machen und deutlich sparen.

Brennesseltee hat sich besonders bei Problemen mit dem Darm, der Prostata, bei Bauchschmerzen, Rheuma, Gicht und Gelenkentzündungen bewährt. Dabei schmeckt der Tee leicht gesüßt, aber auch pur frisch und wohltuend. Brennesseltee hat nicht nur eine heilende Wirkung, sondern kann auch noch andere positive Eigenschaften vorweisen.

Diät und Brennesseltee

Während einer Diät wird das Trinken von ungesüßten Tees immer wieder empfohlen. Der Körper benötigt viel kalorienarme Flüssigkeit, die z.B. in Form eines schmackhaften Tees zu sich genommen werden kann. Brennesseltee kann eine Diät außerdem in besonderer Weise unterstützen. Gerade wenn eine Fastenkur gemacht wird, ist der Tee von besonderer Bedeutung. Der Tee, frisch aufgebrüht, hat eine harntreibende Wirkung und entschlackt den Körper. Außerdem regt der Tee die Verdauung positiv an, sodass auch bei normaler Ernährung der Stoffwechsel einen Schub bekommt.

Der Muntermacher

Brennesseltee hat einen hohen Eisenanteil und gilt somit als Feind von Müdigkeit und Co. Auf nüchternen Magen am Morgen eine Tasse Tee wirkt wahre Wunder. Fit und aktiv kann in den Tag gestartet werden und Abgeschlagenheit und Lustlosigkeit gehören der Vergangenheit an. Im Idealfall sollten noch im Laufe des Vormittags zwei weitere Tassen Brennesseltee auf dem Plan stehen – so lässt sich der Tag aktiv und fit genießen.

Für Haut und Haar

Manch einer behauptet, dass die Brennessel extra mit ihren unliebsamen Haaren ausgestattet wurde, damit sie nicht einfach dahingerodet wird, sondern ihre Wirkung gezielt bei Kennern entfalten kann. So ist seit Jahrhunderten der Brennesseltee für Haut und Haare ein kleines Wundermittel. Schuppen auf der Kopfhaut können mit Brennesseltee minimiert und die unschöne Akne kann durch die Brennessel in Schach gehalten werden, ja sogar für eine spürbare und deutliche Linderung sorgen.

Die Brennessel ist also bei Weitem mehr als nur ein Unkraut, welches unliebsam bei direktem Hautkontakt ist. Brennesseltee hat sich seit vielen Jahrhunderten bewährt und ist heute ein natürliches Mittel für einen gesunden Körper.

Dieser Beitrag wurde unter Ernährung, Grundlagen abgelegt und mit verschlagwortet. Autor:

Bildquelle: Flickr.com BY-SA © amonja

Bewertung - Brennessel – wohltuend statt brennend: schlechtweniger gutgutsehr gutausgezeichnet ( 5,00 von 5 Sternen, 1 Stimme(n) abgegeben. )