Archiv für den Autor: Tim

Hula Hoop – der Fitnesstrend des Sommers

Ein schmaler, bunter Reifen feiert in diesem Sommer sein Revival. Direkt aus den 70er-Jahren importiert, erobert »Hulern« die Trainingspläne. Das unspektakuläre Sportgerät kann praktisch überall mit hingenommen werden und gilt als besonders effektiv – wenn der oder die Sportlerin denn das große Glück hat, einen zu besitzen. Hula-Hoop-Reifen sind nahezu ausverkauft und viele Sportgeschäfte führen Wartelisten. Was ist dran an dem Hype um diese neue, alte Trendsportart?

Wie funktioniert das Training mit dem Hula-Hoop-Reifen?

Der Reifen besteht in der Regel aus Kunststoff oder Holz und kreist möglichst gleichmäßig um die Hüften. Profis dehnen den Bereich aus und »hulern« auch um Arme und Beine. Am besten geht es mit Musik, dann bewegen wir uns automatisch im Takt und halten den Reifen leichter dort, wo wir ihn haben wollen. Die kreisenden Bewegungen trainieren gleich eine Reihe von Bauchmuskeln: die geraden und schräge verlaufenden Muskelstränge, die inneren Bauchmuskeln, die hinteren Bauchmuskeln und dazu die Rückenmuskulatur. Ganz nebenbei arbeitet auch die Bein- und Gesäßmuskulatur.

Der Reifen ist ein wahrer Allrounder in Sachen Rund-um-Beanspruchung und tatsächlich außergewöhnlich effektiv. Muskeln lassen uns nicht nur fitter und gesünder aussehen, sie stärken auch unsere Haltung und verleihen uns damit eine selbstbewusste Ausstrahlung. Viele Sportler unterstützen die positive Wirkung durch Proteinpulver im Ernährungsplan. Das Pulver deckt den Proteinbedarf und versorgt die Muskeln optimal. Damit unterstützt die Ernährung den Muskelaufbau und -erhalt. Dank der unterschiedlichen Geschmacksrichtungen integrieren sich die Portionen in nahezu jeden Ernährungsplan. Neben der Muskulatur fördert das Training mit dem Hula-Hoop-Reifen die Kondition. Ausdauer und Rhythmus verbessern sich beim Hulern in kurzer Zeit, durch motivierende Musik verstärken die Einheiten nicht nur unser Fitness-Level, sondern bringen richtig Spaß.

Pro Stunde verbrennt ein durchschnittlicher erwachsener Sportler circa 300 kcal. Wer mit dem Hula-Hoop-Reifen nicht nur seine Kondition und Beweglichkeit verbessern möchte, kann in Kombination mit einer gesunden Ernährung und einigen Einheiten Kraftsport sein Körpergewicht reduzieren. Bereits fünfzehn Minuten täglich reichen aus, um den Körper zu definieren und eine gute Figur zu machen. Obst, Gemüse und Milchprodukte sind die wesentlichen Bestandteile ausgewogener Mahlzeiten. Insbesondere Eiweiße sind wichtig für den Muskelaufbau, wodurch auch im Ruhemodus ein höherer Kalorienverbrauch erreicht wird.

Wer morgens mit einem Müsli aus frischen Früchten, Milch oder Joghurt und etwas Getreide oder Nüssen in den Tag startet, ist prima gerüstet. Mittags ein Shake aus Milch und Proteinpulver und abends eine eiweißreiche Mahlzeit mit knackigem Salat sind optimal, um genügend Power für das Training zu bekommen und den Tag dennoch mit einem Kaloriendefizit zu beenden. Zum Salat sind z. B. gekochte Eier, Lachs oder gegrilltes Geflügel eine gute Ergänzung. So ist der Eiweißbedarf gut gedeckt und es kommt Abwechslung auf den Tisch. Wer intensiver trainieren will und schneller Erfolge sehen will, kann bis zu drei Mahlzeiten am Tag durch Shakes aus Protein Pulver ersetzen oder die Mahlzeiten ergänzen. Möchten Sportler ihre Ernährung langfristig umstellen, holen sie sich am besten Tipps vom Profi.

Beim Work-out mit dem Hula-Hoop-Reifen ist die passende Größe ein wichtiges Kriterium. Je schwerer und weicher der Reifen, desto besser ist er für Anfänger geeignet. Profis steigen um auf doppelte Reifen oder Alternativen mit integrierten Gewichten, um das Training zu intensivieren.

Vorteile von Fitnessangeboten im Unternehmen

Auch hierzulande haben einige Unternehmen in den vergangenen Jahren die Vorteile der Integration von Fitnessangeboten für ihre Mitarbeiter erkannte. Diese Folgen damit einem Trend aus den Vereinigten Staaten, wo viele moderne Unternehmen bereits seit Jahren verstärkt auf die Gesundheit der eigenen Mitarbeiter achten. Aus diesem Grund möchten wir in dem folgenden Beitrag einmal verraten, wofür Fitnessangebote im beruflichen Umfeld wirklich gut sind und worin die Vorteile für Arbeitnehmer und Arbeitgeber begründet sind.

Fitness für die Firma

Die einfachste Lösung für Unternehmen, ihren Mitarbeitern Fitnessangebote anzubieten, ohne sich selbst um die benötigen Räumlichkeiten und Geräte kümmern zu müssen, stellt die Kooperation mit einem Fitnessstudio dar. Denn dort werden die Mitarbeiter während des Trainings von professionellen Fitnesstrainern betreut, die darauf achten, dass sämtliche Übungen korrekt durchgeführt werden und bei Bedarf Hilfestellung geben.

Zusätzlich können sich Unternehmen, die den eigenen Mitarbeitern derartige Fitnessangebote zur Verfügung stellen, Trinkflaschen von IGO Werbeartikel bedrucken lassen und diese an die sportbegeisterten Mitarbeiter verteilen. Auf diese Weise freuen sich die Mitarbeiter über eine praktische Trinkflasche für die kommenden Trainingseinheiten und werben mit dieser in dem Fitnessstudio ganz nebenbei für das eigene Unternehmen.

Gut für Mitarbeiter und Betrieb

Durch Firmeninterne Fitnessangebote können Unternehmen, denen die Gesundheit ihrer Mitarbeiter am Herzen liegt, diese vor bekannten Bürosymptomen wie Rückenschmerzen, Verspannungen oder Übergewicht befreien. Auf diese Weise können krankheitsbedingte Ausfalltage mitunter deutlich reduziert werden, da Rückenschmerzen und Erkrankungen des Muskel-Skelett-Systems für etwa 23,8 % aller Fehltage verantwortlich sind. Somit stellen Fitnessangebote in Unternehmen eine klassische Win–Win-Situation für die Unternehmen und ihre Mitarbeiter dar.

Ziel eines firmeneigenen Fitnesskonzeptes

Ganz gleich, ob ein Unternehmen der Belegschaft Fitnessangebote in Form einer Partnerschaft mit einem Fitnessstudio-Betreiber aus der Region oder sogar einen eigenen Fitnessraum auf dem Firmengelände zur Verfügung stellt, schlussendlich profitiert hiervon sowohl der Arbeitgeber als auch die Arbeitnehmer.

Vorteile für den Arbeitgeber

Aus Sicht der Arbeitgeber können sich Fitnessangebote für die eigenen Mitarbeiter gleich in mehrfacher Hinsicht auszahlen. Die Vorteile resultieren dabei vor allem aus den Ergebnissen des regelmäßigen Trainings, durch das die Mitarbeiter ihre körperlichen, emotionalen und mentalen Fähigkeiten steigern können.

Dadurch werden die Mitarbeiter mit der Zeit leistungsfähiger, wodurch diese dazu in der Lage sind, bessere Ergebnisse während der Arbeitszeit zu erbringen. Zudem können Fitnessangebote in einem Unternehmen allerdings auch dazu beitragen, die Beziehungen der Mitarbeiter untereinander und somit das gesamte Betriebsklima positiv zu beeinflussen.

Die zuvor genannten Faktoren führen im besten Fall zukünftig zu einer reduzierten Zahl von Krankheitstagen, was besonders für kleine und mittelständische Unternehmen eine enorme finanzielle Entlastung darstellen kann.

Darüber hinaus profitieren diese zudem auch von der erhöhten Leistungsfähigkeit und Arbeitsbereitschaft sowie von der verbesserten Konzentrations- und Denkfähigkeit der Mitarbeiter.

Vorteile für den Arbeitnehmer

Natürlich profitieren nicht nur die Arbeitgeber von den Fitnessangeboten innerhalb des eigenen Unternehmens, sondern vor allem die Mitarbeiter. Denn diese können die verfügbaren Angebote in der Regel kostenlos nutzen, wofür der Arbeitgeber diesen im besten Fall einen Teil der Arbeitszeit zur Verfügung stellt.

Von dem Training profitieren die Arbeitnehmer zumeist dadurch, dass diese körperlich fitter sind und seltener erkranken. Zudem steigen, neben der körperlichen Leistungsfähigkeit, auch das Wohlbefinden und die Lebensqualität häufig spürbar an, was sich nicht nur am Arbeitsplatz, sondern in sämtlichen Lebensbereichen bemerkbar macht.

Und nicht zuletzt profitieren die Arbeitnehmer in einem Unternehmen von dem verbesserten Betriebsklima, welches häufig das Resultat von betrieblichen Fitnessangeboten darstellt. Denn während des Trainings haben die Mitarbeiter schließlich Möglichkeit, bestehende Differenzen aus dem Weg zu räumen oder sich einmal über etwas anderes zu unterhalten als die Arbeit. Auf diese Weise kann sich ein firmeneigener Fitnessraum oder das Fitnessstudio um die Ecke im besten Fall zu einem beliebten Treffpunkt entwickeln.

Natur pur: So gesund ist Wandern für Körper und Seele

Es ist von Natur aus etwas schwierig, die gesundheitlichen Vorteile des Wanderns zu erklären. Hauptsächlich, weil die Gründe, warum die meisten von uns gerne wandern, weit über die gesundheitlichen Vorteile hinausgehen.

Wir alle kennen die positiven Gefühle, die epische Aussichten, frische Bergluft, die Geräusche und Gerüche von Mutter Natur und das seltsam beruhigende Gefühl von Schmutz und Steinen, die unter den Wanderschuhen knirschen, mit sich bringen, wenn wir im Urlaub wandern gehen.

Wandern ist gesund, hält jung und fit

Wandern ist aber nicht nur gut für die Gesundheit, sondern auch gut für die Seele. Tatsächlich ist Wandern in der Natur so stark für unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden, dass einige Ärzte damit begonnen haben, es als Ergänzung zu anderen Behandlungen für Krankheiten zu verschreiben. Hier kommen ein paar gesunde Dinge, die in Körper, Herz und Geist passieren, während man in der passenden Kleidung und der richtigen Ausrüstung (eine hilfreiche Packliste findet man hier) du hier durch Pfade stapft und die Aussicht genießt.

Effekte des Wanderns auf den Körper

Es werden zunächst einige der Vorteile des Wanderns für die körperliche Gesundheit erläutert. Während einige der körperlichen Vorteile offensichtlich sein können – wie Gewichtsverlust – hat Wandern aber noch einige weitere überraschende Vorteile.

Herz und Kreislauf

Sport im Allgemeinen kann ein großer Stress-Buster sein und das Herz-Kreislauf-System pushen. Das Besondere am Wandern ist jedoch, dass es im Freien in einer natürlichen Umgebung von jedermann  durchgeführt wird. Während andere körperliche Aktivitäten, die ebenfalls von der Natur abhängen – zum Beispiel Rafting oder Rucksackwandern – oft mehr Zeit und Engagement als eine einfache Wanderung erfordern und für viele Menschen weniger zugänglich sind, kann Wandern fast überall stattfinden – von einem Stadtpark oder einem öffentlichen Garten bis zu einem Bergpfad – und bietet allen die Natur, die man braucht, um fit zu zu bleiben.

Muskeln

Ein weiterer Vorteil des Wanderns ist, dass es hilft, stabilisierende Muskeln in den Beinen und im Bauch aufzubauen, um das Gleichgewicht zu verbessern. Wandern stärkt aber auch andere Muskeln des Körpers, einschließlich der Arme und des Rückens. In der Tat ist Wandern eine großartige Übung für fast alle wichtigen Muskelgruppen im Körper! Wenn du bergauf gehst, werden die Gesäßmuskeln, Oberschenkel, Knie und Waden gefordert, während bergab die Knöchel, Hüften und Bauch beansprucht werden.

Die Arm- und Rückenmuskulatur kann beim Wandern mit Hilfe von Trekkingstöcken oder mit einem (mittel-)schweren Rucksack gestärkt werden.

Immunsystem

Bewegung erhöht die Anzahl der weißen Blutkörperchen und  rüstet den Körper wesentlich besser für die Bekämpfung von Bakterien und Viren. Dieser Effekt ist besonders interessant, da intensives Training in kurzen Intervallen den Körper oftmals erschöpft und kurzfristig etwas schwächer macht, aber due Immunisierung nach der Erholung von dem Training stärkt. Anhaltendes moderates Training führt jedoch dazu, dass der Körper entzündungshemmende Zytokine produziert, die Stress reduzieren und die Immunisierung durch die Reduzierung von Entzündungen verbessern.

Übergewicht

Dies ist vielleicht nicht jedermanns Ziel, aber wenn man abnehmen möchte, ist Wandern eine großartige Möglichkeit, dies zu tun.

Die Anzahl der während einer Wanderung verbrannten Kalorien hängt von vielen Faktoren wie Gewicht, Geschlecht und aerober Intensität ab. Wenn man jedoch gerade erst anfängt, kann selbst leichtes Wandern zu einem allmählichen Gewichtsverlust führen. Die Empfehlung für körperliche Aktivität für Erwachsene beträgt mindestens 150 Minuten (2,5 Stunden) pro Woche. Wenn ein Ziel der Gewichtsverlust ist, beginnt man am besten mit drei 50-minütigen Wanderungen pro Woche.

Effekte des Wanderns auf die Seele

In der heutigen Welt gehören Stress und psychische Erkrankungen wie Depressionen und Angstzustände für viele Menschen zum Alltag. Zeit in der Natur zu verbringen kann uns helfen, in die Gegenwart zurückzukehren und ein Gefühl der Ruhe und des Friedens in unserem hektischen Alltag hervorzurufen.

Stimmung

Es gibt viele Forschungsergebnisse, die den Gedanken stützen, dass die Verbindung mit der Natur die psychische Gesundheit und das Wohlbefinden verbessert. Egal, ob wir den spektakulären Sonnenuntergang genießen oder auf ein Feld von Wildblumen blicken, diese kurzen Erfahrungen, in denen wir uns von der Natur „überwältigt“ fühlen, können uns glücklich machen.

Das Baden im Wald ist ein gutes Beispiel. Diese japanische Praxis beinhaltet einen Spaziergang oder eine Wanderung im Wald, um sich wieder mit der Natur zu verbinden und sich von der digitalen Welt zu trennen. Das Verbringen von Zeit in der Natur kann „ein geringeres Gefühl der Selbstbedeutung im Vergleich zu etwas Größerem und Mächtigerem hervorrufen“, Stress abbauen und eine positivere Lebenseinstellung bilden.

Stressreduktion

Die Forschung zeigt deutlich, welche Vorteile es hat, während des Trainings in der Natur zu sein. Studien haben ergeben, dass schon das Gehen in Grünflächen im Vergleich zum Gehen in einem Stadtbild oder entlang einer Straße dazu beiträgt, uns von der „Aufmerksamkeitsüberlastung“ zu erholen – der geistigen Müdigkeit, die durch das Leben und Arbeiten in einer Welt entsteht, in der Computer und Mobiltelefone eine ständige Ablenkung darstellen.

Depression

In der Natur zu sein ist ähnlich wie Yoga beruhigend, und Studien haben ergeben, dass Menschen, die Zeit in der Natur verbringen, weniger ängstlich sind und weniger Grübeln und Schlaflosigkeit leiden, was zum Schutz vor Depressionen beitragen sollte.

Effekte des Wanderns auf den Geist

Menschen, die wandern, wissen, dass das Leben im Freien auf einem Pfad das Gefühl von Energie, Frieden und manchmal die Schaffung erstaunlicher Offenbarungen fördert. Outdoor-Training kann aber noch mehr für das Gehirn tun als nur das “Runner’s High” bringen.

Kreativität

Wir haben einen kognitiven Vorteil, wenn wir Zeit in einer natürlichen Umgebung verbringen. Studien gehen davon aus, dass dieser Vorteil aus einer Zunahme der Exposition gegenüber natürlichen Reizen resultiert, die sowohl emotional positiv als auch schwach erregend sind, und einer entsprechenden Abnahme der Exposition gegenüber aufmerksamkeitsintensiver Technologie, die regelmäßig erfordert, dass wir uns um plötzliche Ereignisse kümmern, zwischen Aufgaben wechseln und Aufgaben aufrechterhalten Ziele und hemmen irrelevante Handlungen. Das lässt uns besser fokussieren und steigert die Leistung bei einer kreativen Aufgabe zur Problemlösung.

Gedächtnis

Wenn man wandert, fließt Blut zum Gehirn und trägt Sauerstoff und wichtige Nährstoffe mit sich. Studien haben gezeigt, dass diese erhöhte Durchblutung die Verbindungen zwischen Neuronen in den Teilen des Gehirns verbessert, die für das Gedächtnis und die kognitiven Funktionen verantwortlich sind. Die Forscher fanden heraus, dass ältere Erwachsene, die in kurzen Ausbrüchen trainierten, ein besseres Gedächtnis hatten als diejenigen, die dies nicht taten.

Mit einem Low Carb-Frühstück überschüssiges Körperfett verlieren

Der Coronavirus pulsiert nun schon seit über einem Jahr in den deutschen Gefilden und erschwert das Leben erheblich. Neben der psychischen Belastung klagt ein Großteil der Bevölkerung über eine Gewichtszunahme. Denn da Freizeitaktivitäten auf ein Minimum reduziert wurden, Fitnessstudios geschlossen bleiben müssen und auch Mannschaftssport aufs Eis gelegt wurde, konnten sich die Fettpölsterchen wacker auf den Hüften halten. Anstatt jedoch auf Crash-Diäten zu setzen, könnten Sie den Kilos mithilfe eines Low-Carb-Frühstücks den Kampf ansagen. Dieser Begriff ist Ihnen fremd? Kein Problem – im folgenden Artikel klären wir Sie rund um die gesunde Frühstücksalternative auf.

Kann man mit einem Low-Carb-Frühstück abnehmen?

Das Frühstück gilt als die wichtigste Mahlzeit des Tages. Es spendet uns Kraft, Schwung und Motivation und versorgt uns mit einer richtigen Wagenladung an Energie. Das ist auch der Grund, weswegen man unter keinen Umständen auf das Frühstück verzichten sollte, sondern vielmehr die alten Gewohnheiten durch gesunde Varianten ersetzen soll. In den frühen Morgenstunden sind die Glykogenspeicher aufgebraucht, was bedeutet, dass sich die Fettverbrennung am Höhepunkt befindet. Führen Sie Ihrem Körper nun ein Mahl zu, das mit gesunden Fetten und Proteinen angereichert ist, kurbeln Sie den Abbau der Kalorien noch stärker an. Infolgedessen schöpfen Sie im Laufe des Tages die benötigte Energie zu großen Teilen aus den Fettreserven. Ein schöner Nebeneffekt ist, dass ein eiweißhaltiges Frühstück lange sättigt und Heißhungerattacken vorbeugt. Somit ist es möglich, während des Tages eine geringere Anzahl an Kalorien zu sich zunehmen und das Gewicht zu senken.

Welche Lebensmittel passen zu einem kohlenhydratarmen Frühstück?

Wie der Name schon sagt, setzt das Low-Carb-Frühstück auf eine geringe Zufuhr von komplexen Kohlenhydraten. Sie sollten um Produkte wie Weißbrot, gezuckertes Müsli, Backwaren, Cornflakes etc. einen weiten Bogen machen. Stattdessen wird empfohlen, auf Proteine und gesunde Fette zu setzen. Auch Vitamine, Mineralstoffe und etwa 30 Gramm Ballaststoffe pro Tag dürfen nicht fehlen.

Unsere Empfehlung – Bio Fred&Wilma Müsli

Abnehmen bedeutet für viele Menschen, auf das Lieblingsessen zu verzichten. Vor allem für Feinschmecker, die auf süße Rezepte nicht verzichten können, sind Abnehmkuren oftmals eine Qual. Bei einem Low-Carb-Frühstück ist es allerdings auch möglich, diese Geschmacksnerven zu befriedigen. Ein selbst zusammengestelltes Müsli aus verschiedenen Kernen, Nüssen und Samen ist nährstoffreich, beinhaltet ausreichend Vitamine und kann bedenkenlos geschlemmt werden. Wem das Mischen zu anstrengend ist, kann auch auf das Bio Low Carb Frühstück Müsli Fred&Wilma von Müslibär zurückgreifen. Die Hersteller ersetzen die schwer verdaulichen Getreideflocken durch Kokos und entsprechen somit zu 100 % der Low-Carb-Diät. Die Mahlzeit kann in Verbindung mit Joghurt, Milch oder Magerquark genossen werden und mit Obst und Früchten verfeinert werden.

Proteinreich dank Eiern

Wer es dennoch etwas herzhafter mag, kann auf das klassische Ei setzen. Dieses ist sehr sättigend und in vielen Variationen essbar. Somit kann das Frühstück abwechslungsreich und kalorienarm zugleich gestaltet werden.

Frühstück für unterwegs

Dem Großteil der Menschen fehlt leider die nötige Zeit, um sich ein anständiges Frühstück zuzubereiten. Der Schlaf ist wichtiger, die Kinder müssen für die Schule fertig gemacht werden oder der Magen ist einfach noch nicht bereit für die Essensaufnahme. Anstatt diese wichtige Mahlzeit jedoch entfallen zu lassen, können Sie Ihr Frühstück einfach mitnehmen. Durch eine wilde Mischung aus Gemüse und Früchten sorgen Sie für eine ausgewogene Ernährung und starten mit Elan in Ihren Tag.

Etwas Brot zum Frühstück ist gestattet

Leider wird oftmals vergessen, dass bei der Low-Carb-Diät durchaus Kohlenhydrate erlaubt sind. Diese sind sogar wichtig, um die Fettverbrennung anzukurbeln. Sie sollten allerdings darauf achten, dass Sie hauptsächlich Vollkornprodukte zu sich nehmen. Diese enthalten eine Vielzahl an Ballaststoffen, die das klassische Sättigungsgefühl hervorrufen.

Die Vorteile eines Low Carb-Frühstücks

Auch wenn ein Low-Carb-Frühstück oftmals zur Gewichtsreduktion eingesetzt wird, hat es dennoch weitere Vorteile:

  • Der Blutzuckerspiegel wird auf einem konstanten Wert gehalten
  • Man ist länger satt
  • Heißhungerattacken bleiben aus
  • Die Fettverbrennung wird angekurbelt
  • Der Blutdruck reguliert sich
  • Die Hormone sind im Gleichgewicht
  • Aufbau von Muskeln und Stärkung von Knochen, Zähnen und Haaren

Mit dem Low-Carb-Frühstück besitzen Sie eine gesunde Alternative, um Kalorienfallen aus dem Weg zu gehen. Es bringt nichts, das Frühstück wegzulassen, da für eine ausgewogene Ernährung zumindest drei Mahlzeiten täglich konsumiert werden sollten.

Weiße Zähne – Tipps für ein strahlendes Lächeln

Wie bekomme ich weiße Zähne? Mit diesen Tipps werden Ihre Zähne sanft und schonend aufgehellt.

Eigentlich sind unsere Zähne von Natur aus nicht wirklich weiß, sondern eher elfenbeinfarben. Durch Speisen und Getränke wie Kaffee, Tee aber auch Säfte und Rotwein können sich mit den Jahren dunkle Verfärbungen zeigen. Auch das Rauchen führt zu Verfärbungen an den Zähnen, die viele Menschen als störend wahrnehmen.

Bedenken Sie zunächst, dass das weiße, strahlende Lächeln der Hollywood-Stars nicht auf natürlichem Wege zustande kommt. Aus medizinischer Sicht ist das Bleichen der Zähne nicht notwendig. Allerdings ist es derzeit Mode, weiße Zähne sind nun mal ein Schönheitsideal unserer Zeit. Die gute Nachricht: Auch Sie können Ihre Zähne aufhellen und das schonend und sicher. Dazu gibt es mehrere Möglichkeiten. Man kann es zunächst selber mit Hausmittel oder einer aufhellenden Zahncreme versuchen. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, geht aber zum Zahnarzt. Viele Zahnärzte wie zum Beispiel die Zahnklinik Reinickendorf bieten auch kosmetische Behandlungen an.

Das kann der Zahnarzt für weiße Zähne tun

Eine der besten und sichersten Methoden, endlich weiße Zähne zu bekommen, ist der Besuch des Zahnarztes. Der Zahnarzt ist in der Lage, die Zähne professionell zu bleichen. Das Bleichen der Zähne beim Zahnarzt ist letztlich für den Zahnschmelz die schonendste und sanfteste Methode, da der Arzt die Substanzen so abmischt, dass ein gutes Ergebnis erzielt wird und der Zahnschmelz trotzdem geschont wird. Zur Anwendung kommt in der Regel Wasserstoffperoxid. Dieses Bleichmittel kennen wir auch von Blondierungen, denn damit lassen sich nicht nur die Zähne, sondern auch die Haare aufhellen. Die Behandlung beim Zahnarzt müssen Sie selber zahlen, die Krankenkassen übernehmen die Kosten normalerweise nicht.

Zähne selber bleichen mit Produkten aus dem Drogeriemarkt

Das Angebot an Produkten zum Aufhellen der Zähne ist heutzutage groß. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, die Sie zuhause selber versuchen können. Allerdings sollte hierbei bedacht werden, dass die regelmäßige Anwendung dieser Mittel durchaus den Zahnschmelz angreifen kann. Beliebt und effektiv sind so genannte Strips (Streifen) die ganz einfach auf die Zähne geklebt werden. Dort lässt man sie nach Packungsanweisung einwirken und zieht sie anschließend wieder ab. Eine Alternative ist ein bleichendes Gel, das zusammen mit einer Kunststoffschiene auf die Zähne aufgetragen wird. Die Schiene verhindert, dass sich das Gel im Mund verteilt und verdünnt wird. Nach der vorgeschriebenen Einwirkzeit wird das Gel ausgespuckt und der Mund gründlich ausgespült.

Viele Menschen kaufen Zahnpasta, die verspricht, die Zähne aufzuhellen. Solche Zahnpasta enthält Schleifpartikel, die den Zahn aufhellen. Die Produkte sind aber nicht unbedingt empfehlenswert, vor allem nicht zur dauerhaften, täglichen Anwendung. Denn die Partikel können den Zahnschmelz abreiben und den Zähnen schaden. Mit der Zeit werden die Zähne empfindlicher gegenüber Hitze oder Kälte und es kann sogar Karies begünstigt werden. Es ist besser, ab und an ein Bleaching (beispielsweise zweimal im Jahr) anzuwenden, als die Zähne täglich mit solchen Zahncremes zu behandeln.

Hausmittel für schöne, weiße Zähne

Einige Hausmittel sind durchaus geeignet, die Zähne etwas heller erscheinen zu lassen. Natürlich darf man von solchen Hausmitteln keine Wunder erwarten, sie sind aber durchaus einen Versuch wert, zumal sie fast nichts kosten. Gewöhnliches Speisesalz kann theoretisch verwendet werden. Es wird auf die Zahnbürste gegeben und die Zähne werden damit geputzt. Die Wirkung ist aber dieselbe wie bei einer Zahncreme mit Schleifpartikeln. Das Salz schleift sozusagen die oberste Schicht des Zahnschmelzes ab, so dass die Zähne etwas weißer erscheinen. Auch wenn es sich um ein natürliches Mittel handelt, die Behandlung mit Salz ist nicht zahnschonend, sondern kann den Zahnschmelz angreifen. Sehr viel besser ist die Verwendung von Backpulver. Backpulver wird ganz einfach auf die feuchte Zahnbürste aufgetragen und so zum Putzen der Zähne verwendet. Wiederholen Sie diese Behandlung zweimal im Monat, dann werden Ihre Zähne mit der Zeit weißer. Das Backpulver schmeckt zwar etwas unangenehm, hellt den Zahn aber auf sanfte Weise ganz leicht auf.

Fazit: Zahnverfärbungen sollten stets vorsichtig entfernt werden. Am besten besuchen Sie eine Zahnklinik oder einen Zahnarzt, um die Zähne professionell reinigen zu lassen. Aufhellende Zahncreme und Salz können bei Dauergebrauch sogar den Zahnschmelz schädigen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , verschlagwortet. Autor:

Bildquelle: https://pixabay.com/de/photos/m%C3%A4dchen-frau-l%C3%A4cheln-frauen-mode-2198018/

Gesunde Ernährung für jeden Tag

Man ist, was man isst. Die moderne Forschung bestätigt diese Aussage. Nicht nur Gesundheit und Langlebigkeit, sondern auch die Stimmung hängen von der Ernährung ab. Aber warum ist es so wichtig, gesund zu essen, auch wenn Ihr Gewicht in Ordnung ist?

Biologisch gesehen ist eine Person nicht in der Lage, eine solche Fülle an Nahrungsmitteln zu verzehren, die wir jetzt haben. Als die Natur uns entwarf, ging sie davon aus, dass wir lange Kilometer auf der Suche nach jedem Stück Fleisch zurücklegen, kleine Portionen essen würden und der größte Teil unserer Ernährung aus Obst und Gemüse bestehen würde. Aber die Zivilisation hat alles verändert. Heute können sich auch Menschen mit geringem Einkommen leicht kalorienreiches, fettiges, salziges und süßes Essen leisten. Und dafür müssen Sie sich fast nicht bewegen. Sie sitzen zu Hause, spielen www.casimba.com/de-de/ und lassen das Essen nach Haus liefern. Infolgedessen bewegen sich fast alle Menschen in der zivilisierten Welt wenig und essen zu viel, aber sie bekommen nicht genug Vitamine und Mineralien.

Die Folgen einer nicht gesunden Ernährung können nicht nur Übergewicht und Fettleibigkeit sein. Ein unausgewogenes Menü ist die Ursache für ständige Müdigkeit (auch wenn Sie genügend Kalorien erhalten), Leber-, Bauchspeicheldrüsen- und Magen-Darm-Erkrankungen, Hautprobleme, verschiedene Arten von Allergien, sprödes und spärliches Haar, Reizbarkeit und Leistungsschwäche gewaltige Krankheiten wie Diabetes mellitus, Geschwüre, Gastritis, Schlaganfall, Arteriosklerose, Zirrhose. Mehr als 70% aller modernen Krankheiten sind auf Unterernährung, übermäßige Alkoholabhängigkeit, übermäßiges Essen oder umgekehrt auf gesundheitsschädliche Diäten zurückzuführen.

Eine gesunde Ernährung kann viele gesundheitliche Probleme lösen. Je früher Sie sich an die Grundsätze einer gesunden Ernährung halten, desto besser. Wenn wir Diät sagen, meinen wir nicht einen kurzfristigen Hungerstreik, der angeblich alle gesundheitlichen Probleme lösen wird. Die gesunde Ernährung ist eine Lebensweise.

Grundprinzipien einer gesunden Ernährung

  1. Essen Sie nur, wenn Sie hungrig sind.
  2. Bevorzugen Sie minimal verarbeitete Lebensmittel. Hackfleisch, Kartoffelpüree, Mousses, alle Arten von Smoothies sind zu weiches Essen. Kauen ist ein sehr wichtiger Teil der Verdauung. Wenn wir solche Lebensmittel essen, verbrauchen wir viel weniger Kalorien als wir sollten.
  3. Behalten Sie Ihre Kalorien im Auge. Im Durchschnitt benötigt eine Person 1.800 bis 2.200 Kalorien pro Tag. Diese Zahlen variieren je nach Gewicht, Geschlecht, Alter, Gesundheitszustand, Belastungsgrad und Lebenszeit. Mit dem Alter nimmt der Kalorienbedarf ab, aber nicht der Verbrauch von Proteinen sollte reduziert werden, sondern Fette und einfache Kohlenhydrate (Brot, Nudeln, Süßigkeiten).
  4. Essen Sie kleine Mahlzeiten. Unser Verdauungssystem ist für 5-6 Mahlzeiten in kleinen Mengen ausgelegt, nicht wie gewohnt für 2-3. Jede Mahlzeit sollte ungefähr die Größe einer Faust oder weniger haben. Wenn Sie nur ein- oder zweimal am Tag essen, beginnt der Körper, Fett zu speichern.
  5. Behalten Sie das Verhältnis von Protein, Fett und Kohlenhydraten im Auge. 50% Kohlenhydrate, 25% Fett und 25% Eiweiß sind eine Formel, die am besten passt.
  6. Man muss sich abwechslungsreich ernähren. Eine Woche mit einem Reis oder Salat macht Sie nicht gesund, sondern nervös. Das Essen sollte abwechslungsreich und lecker sein – zum einen ist es gut für die Stimmung und zum anderen versorgt es Sie mit allen Vitaminen, die Sie brauchen.
  7. Vermeiden Sie verzehrfertiges Essen und Junk Food. Gefrorene Pizza, Knödel oder Hamburger scheinen nicht so kalorienreich zu sein, aber die Technologie zur Herstellung solcher Gerichte erfordert einen sehr hohen Prozentsatz an verstecktem Fett, Konservierungsstoffen und Salz.
  8. Essen Sie nicht abends. Nachts schläft auch Ihr Magen und kann die Verdauung eines herzhaften Abendessens nicht bewältigen. Sie sollten mindestens 2 Stunden vor dem Schlafengehen essen.

Aber vergessen Sie nicht, dass Sie mit Ihrem Arzt sprechen müssen, bevor Sie Ihre Ernährung umstellen. Es gibt Lebensmittel, die für bestimmte Krankheiten kontraindiziert sind.

Brennende Schmerzen, Kribbeln und Taubheitsgefühle

Wenn es in den Händen kribbelt oder sich Taubheitsgefühle einstellen, wenn die Bewegungsfähigkeit von Hals, Schultern und Armen eingeschränkt ist, dann könnte möglicherweise ein eingeklemmter Nerv in Nackenbereich die Ursache dafür sein. Von einem eingeklemmten Nerv spricht man, wenn Druck auf Nervengewebe ausgeübt oder es eingeengt wird. Betroffen sein kann die Nervenfaser, aber auch die Nervenwurzel, die zum Rückenmark gehört. Zu beiden Seiten der Wirbelsäule befinden sich Ein- und Austrittsstellen von Nerven. Durch Verspannungen, Verschleißerscheinungen, Bandscheibenvorfall oder auch eine ruckartige Bewegung kommt es zum Druck auf die Nervenwurzel oder die Nervenfaser, der dann einen stechenden oder brennenden Schmerz entlang des Nervs und die unterschiedlichsten Missempfindungen auslöst.

Hexenschuss im Nacken

Hat man sich einen Nerv eingeklemmt, lässt sich die betroffene Nervenfaser oder die Nervenwurzel genau bestimmen. Am bekanntesten sind der „steife Hals“ und der eingeklemmte Ischiasnerv. Ist der Ischiasnerv betroffen, strahlt der Schmerz vom unteren Rücken über das Gesäß bis in den Fuß. Je nachdem wie stark der Nerv unter Druck steht, kann es zu Lähmungen kommen, die aber mit nachlassendem Druck wieder verschwinden. Bei einem sogenannten „steifen Hals“ spricht man auch vom „Hexenschuss im Nackenbereich“. Er kommt zwar nicht so häufig vor wie im Lendenbereich, ist aber nicht weniger unangenehm.

Leichte Lockerungsübungen können helfen

Es muss nicht immer ein eingeklemmter Nerv die Ursache für einen steifen Hals sein. Weit häufiger sind überlastete Muskeln durch Haltungsprobleme für die Schmerzen im Nacken- und Schulterbereich verantwortlich. Auch dabei kann es zu Ausstrahlung des Schmerzes in die Schulter und den Arm und Kribbeln in den Händen kommen. Kleinere Blockaden kann man durch Lockerungsübungen lösen. Meist hilft es, den Kopf nach vorne zu kippen und leicht nach rechts und links zu drehen. Gegen die Schmerzen helfen Wärmebehandlungen und wenn es gar nicht anders geht Schmerzmedikamente. Sollte der Schmerz nicht innerhalb weniger Tage nachlassen, ist es angeraten, einen Arzt aufzusuchen.

Immer die Haltung bewahren

Soweit muss man es aber gar nicht erst kommen lassen. Wie bei allen Rückenproblemen kann man Nackenschmerzen und eingeklemmten Nerven mit Bewegung vorbeugen. Besonders wichtig ist die richtige Haltung. Die starre Sitzhaltung im Büro ist eine der Hauptursachen für Nackenprobleme. Deshalb sollte man die Sitzposition immer wieder verändern, sich aufrichten oder nach hinten lehnen. Die Rückenlehne des Stuhls sollte flexibel auf diese Bewegungen reagieren und sich anpassen. Neben einem solchen ergonomischen Stuhl und einem höhenverstellbaren Schreibtisch hilft wie bei allen Rückenproblemen nur Bewegung. Man sollte immer wieder aufstehen und ein paar Schritte gehen. Ein Telefongespräch kann man genauso gut im Stehen führen. Und selbst die kurze Kaffeepause muss nicht im Sitzen verbracht werden. Wer sich zwischendurch immer mal wieder aufrichtet, den Kopf nach rechts und links bewegt, mit den Schultern kreist, die Muskeln anspannt und wieder lockerlässt, beugt Verspannungen vor und hält die gesamte Wirbelsäule fit und beweglich. Dadurch wird die Durchblutung der Muskulatur und die Nährstoffversorgung der Bandscheiben deutlich verbessert. Das gilt natürlich auch für das Sitzen auf dem heimischen Sofa. Mehr als zwei Stunden am Stück sollten es in keinem Fall sein. Dann ist wieder Bewegung angesagt.

Das Fitnessstudio kommt nach Hause – per Livestream oder Online-Videos

Lang sind die Zeiten vorbei, in denen wir tatsächlich das Haus verlassen mussten, um ins Fitnessstudio zu fahren und zu trainieren. Inzwischen kommt durch die scheinbar grenzenlosen Möglichkeiten des Internets das Studio kurzerhand in unsere eigenen vier Wände. Wer das nötige Equipment wie eine Matte und Hanteln zu Hause hat, kann zu jeder Zeit einfach eine Online-Klasse besuchen und sich so den Fitnesscoach ins eigene Wohnzimmer holen. Nun hat wirklich niemand mehr eine Ausrede, warum man es nicht schafft, zu trainieren: Mit den Online-Videos und Livestream-Klassen ist der Besuch des Fitnessstudios schließlich nur noch wenige Klicks entfernt.

Videos und Livestreams sorgen für virtuelle Erlebnisse zu Hause

Wer hätte sich früher gedacht, dass man einmal virtuell das Fitnessstudio besuchen kann? Da hören die Möglichkeiten der virtuellen Erlebnisse allerdings nicht auf. Der Livestream macht sich bereits in unterschiedlichsten Bereichen des Lebens breit und ermöglicht Menschen immer mehr Erlebnisse von zu Hause aus. Zum Beispiel schafft es aktuell ein neuer Trend nach Deutschland, der in China schon längst gang und gäbe ist: das Livestream-Shopping. Dabei überträgt ein Model oder Influencer live ein Video, in dem Mode vor der Kamera live vorgestellt wird. Über wenige Klicks könnt ihr so direkt im Livestream online shoppen. Auch die Welt der Abendunterhaltung ist bereits virtuell erlebbar. Zum Beispiel kann man jetzt verschiedenen Symphonien und Konzerten live im Stream direkt von der eigenen Couch aus beiwohnen. Das Abendprogramm kann dann in den eigenen vier Wänden über einen Besuch im virtuellen Casino abgerundet werden. Anbieter ermöglichen es bereits seit einiger Zeit, über einen Livestream mit einem echten Croupier zu spielen. Bei einigen Online Casinos kann man sogar ohne Anmeldung direkt loslegen, um ohne Umwege ins virtuelle Casino zu spazieren. Ob man sich dafür zu Hause schicke Abendgarderobe anzieht oder doch im Jogginganzug bleibt, ist dabei jedem selbst überlassen!

Via Livestream am Fitnesskurs teilnehmen

Für alle, die in Form kommen, fit bleiben und gesund leben wollen, ist es jetzt auch möglich, virtuell das Fitnessstudio zu besuchen. Mit dem wachsenden Trend der Livestreams und Videos ermöglichen es jetzt immer mehr Anbieter, an den digitalen Fitnessklassen teilzunehmen. Während einige nur Videos on demand bereitstellen, kann man über Livestreams in Echtzeit dabei sein. Über die Software Zoom kann man sich zum Teil sogar selbst dem Trainer zeigen, damit er oder sie direkt Hinweise geben kann, sollte man etwas falsch machen. Dabei kann man sogar ohne das Haus verlassen, echte Gruppendynamik und die einmalige Motivation durch die Trainer erfahren. Inzwischen haben sich verschiedene Anbieter etabliert, die Live-Klassen online anbieten. Eine hervorragende Adresse ist zum Beispiel Cyberobics, die die unterschiedlichsten Kurse von Ausdauer- und Krafttraining über Cycling und Yoga bis hin zu Tanzen und Boxen virtuell live anbieten. Mit Lichteffekten und Musik wird jeder selbst zu Hause mitgerissen. Wer es etwas ruhiger angehen möchte, kann dagegen zum Beispiel bei Yogalover über Zoom an Live-Yogaklassen teilnehmen. Selbst wenn ihr euch nicht im selben Raum wie die Trainer und anderen Teilnehmer befindet, kommt im Livestream echtes Gruppen-Feeling auf.

So ist das Studio nur wenige Klicks entfernt

Sport war noch nie so einfach, das Fitnessstudio noch nie so nah. Jetzt könnt ihr innerhalb weniger Klicks dem Speck den Kampf ansagen, eurer Fitness neuen Schwung verleihen und euch in einem gesunden Körper rundum wohlfühlen. Die Vorteile der Online-Fitnesskurse sind wirklich vielseitig. Wir sind der Meinung, jeder sollte das einmal ausprobiert haben, um selbst zu merken, wie die Trainer selbst virtuell für echte Fitnessmotivation sorgen können. Das Beste an den Online-Kursen ist sicherlich die unglaubliche Flexibilität. Ihr könnt trainieren, wo und wann ihr möchtet und ganz entsprechend eures eigenen Zeitplans die Matte ausrollen. Dabei muss man keine Wegzeiten mehr in Kauf nehmen und sich auch bei Eiseskälte nicht aus dem Haus wagen. Außerdem könnt ihr genau den Kurs machen, nach dem euch gerade ist. Zum Beispiel stellen wir euch einige Online-Videos mit Übungen zu unterschiedlichen Muskelgruppen bereit. Da könnt ihr genau das Programm auswählen, das euch gerade am meisten zusagt. Die Übungen sind meistens sogar nur 12 Minuten lang. Die lassen sich schnell im Alltag unterbringen.

Online-Fitnesskurse sind eine hervorragende Möglichkeit, um zu Hause Sport zu treiben und dem Körper und Geist etwas Gutes zu tun. Einfacher könnte es wirklich nicht sein: Einfach nur ein Online-Studio aufrufen, Video oder Live-Kurs auswählen, und schon kann es losgehen!

Mit der Ernährung eines Premier League Fußballers energiegeladen durch den Tag kommen

Ernährung wird von immer mehr Menschen als wichtig wahrgenommen. Während vor einigen Jahren noch kaum jemand darauf achte, was er für Nahrungsmittel aufnimmt, achten immer mehr Interessierte penibel auf ihre Nahrungsmittelzufuhr. Besonders Profisportler, aber auch ambitionierte Hobbysportler wollen mit der Ernährung die Funktionalität des Körpers und somit auch die Leistungsfähigkeit steigern.

Während die Ernährungspläne von Leistungssportlern in Individualsportarten häufig sehr speziell und schwer nachzuvollziehen sind, können Fußballprofis als sehr gutes Beispiel dienen. Schon die Orientierung der Ernährung an den Ernährungsplan eines Premier League Profis kann dabei helfen, deutlich energiegeladener durch den Tag zu kommen. Viele Profis der englischen Fußballliga essen zwei Hauptmahlzeiten, um ausreichend Power für die Anstrengung im Profifußball zu haben.

1. The Fuelling Plate

Diese Mahlzeit dient dazu, die Energiereserven vor einer anstrengenden körperlichen Tätigkeit wieder aufzufüllen. Die Gerichte, die den Körper mit ausreichend Energiereserven „befüllen“ soll, besteht in der Regel aus einem Drittel Eiweiße, einem Drittel Kohlenhydrate und einem Drittel Gemüse, Früchte und gesunden Fettsäuren. Diese Mahlzeit soll mit einem gewissen Zeitabstand vor der körperlichen Tätigkeit eingenommen werden. Während Fußballer diese Mahlzeiten vor intensiven Trainings einnehmen, sollten Otto Normalverbraucher vor einem Tag voller körperlichen und geistigen Anstrengungen einnehmen. Die Zusammensetzung der Mahlzeit versorgt den Körper sehr lange mit Energie und schütz davor, während eines hektischen Tages in ein „Loch“ zu fallen und sich schlapp zu fühlen.

2. The Maintenance Plate

Die zweite Hauptmahlzeit dient eher zur Sättigung und Rehabilitation und soll den Körper nicht auf eine Anstrengung vorbereiten. Der Fokus sollte bei dieser Mahlzeit auf gemischtem Gemüse liegen und man sollte dabei versuchen, Kohlenhydrate weitestgehend zu vermeiden. Wird keine große körperliche oder geistige Anstrengung erwartet, solle der Normalbürger auf diese Nahrungszusammensetzung setzen. Da für die meisten die größten Anstrengungen vormittags und nachmittags erbracht werden, sollte sich das Abendessen an der Maintenance Plate orientieren.

Natürlich ist die Ernährung eines Profisportlers, der meist Köche und Ernährungswissenschaftler an der Hand hat, nicht 1:1 auf die eines durchschnittlichen Büroangestellten zu übertragen. Dennoch kann man sich gut an der Zusammensetzung und dem Zeitpunkt der Nahrungsaufnahmen orientieren. Wer versucht, die Ernährung eines PL-Profis nachzuempfinden und vermehrt auf pflanzliche Lebensmittel setzt, wird schnell Erfolge feststellen. Diese stellen den Körper konstanter Energie bereit und sorgen dafür, dass man energiegeladen durch den Tag kommt.

Wer plant, seine Ernährung umzustellen, sollte aber dringend selber herausfinden, welche Lebensmittel den meisten Nutzen bringen. Dabei ist es am wichtigsten, sich ausgewogen zu ernähren. Wer sich zu einseitig mit eigentlich als gesund geltenden Produkten ernährt, wird schnell Mangelerscheinungen bei sich feststellen.