Fit trotz gesundheitlicher Einschränkungen

Auch wenn man gesundheitliche Einschränkungen hat, kann man einen Teil seiner Vitalität erhalten, indem man ein regelmäßiges Fitnessprogramm absolviert. Dabei ist allerdings zu beachten, dass dieses Programm immer der entsprechenden Einschränkung oder Krankheit angepasst sein muss.

 

Welches Training ist bei welcher Krankheit zu empfehlen?

Schon ab dem 30. Lebensjahr baut sich die Knochenmasse langsam aber stetig ab, wenn wir nicht regelmäßig etwas für unsere Fitness tun. Ist es allerdings soweit, dass sich eine Osteoporose aufgebaut hat, ist es aufgrund der Gefahr von Knochenbrüchen wichtig, dass ein gezieltes, auf die Krankheit abgestimmtes Training zum Einsatz kommt. Das Training sollte bei stark Betroffenen jedoch unter fachkundiger Anleitung und nach Absprache mit dem Arzt erfolgen.

Spezielle Sportarten für Osteoporose Patienten sind:

  • Skilanglauf
  • Wandern
  • Nordic Walking
  • Schwimmen
  • Tanzen
  • Tischtennis
  • Radfahren

Wenn Sie Erfolge erzielen möchten, müssen sie darauf achten, dass Sie das Training langfristig und regelmäßig durchführen. Vermeiden Sie außerdem Überanstrengungen und achten Sie auf eine gute Körperhaltung. Osteoporose Patienten sollten außerdem nicht zu schwer tragen. Durch solch ein spezielles und regelmäßiges Training kann nach und nach eine höhere Knochendichte erreicht werden, die die Osteoporose verringert und ihr entgegenwirkt.

 

Auch wenn Sie an Arthrose leiden, müssen Sie nicht auf Bewegung verzichten. Denn durch ein richtiges Training werden die Gelenke wieder gestärkt. Schmerzen halten Patienten oft davon ab, etwas für die Gelenke zu tun. Das ist jedoch der falsche Weg. Treiben Sie Sport in schmerzarmen Perioden und verzichten Sie auf Leistungssport und Wettkämpfen. Mit einem regelmäßigen aber vorsichtigen Belastungstraining werden die Gelenke langsam aber stetig wieder gestärkt. Bei schwer betroffenen Arthrose Patienten sollte das Training allerdings unter Anleitung eines Orthopäden durchgeführt werden.

Empfohlene Sportarten für Arthrose Patienten sind:

  • Laufen
  • Nordic Walking
  • Aqua Gymnastik
  • Radfahren

Diese Sportarten führen dazu, dass die Gelenkknorpel wieder mit Nährstoffen versorgt werden und die Schmerzen langsam verschwinden. Also warum auf Bewegung verzichten?

 

Rückenschmerzen können mehrere Ursachen haben. Oft führt allein mangelnde Bewegung aufgrund von sitzenden Tätigkeiten zum Beispiel im Beruf zu massiven Rückenschmerzen. Auch Abnutzungserscheinungen der Wirbelsäule oder Muskelverspannungen können Rückenschmerzen hervorrufen. Bevor man in diesem Fall mit einem Training beginnt, muss unbedingt der behandelnde Arzt konsultiert werden. Wichtig ist beim Training auch, auf die Atmung beim Sport zu achten. Durch die intensivere Atmung beim Sport werden die Muskeln besser durchblutet – das löst Verspannungen.

Bei Patienten mit starken Rückenschmerzen werden folgende Sportarten empfohlen:

  • Ballspiele
  • Radfahren
  • Tanzen
  • Schwimmen
  • Nordic Walking

Durch ein regelmäßiges Training verbrauchen sie außerdem Fette und Kalorien, so reduzieren Sie auch ihr Gewicht. Das lässt auch die Lasten für den Rücken leichter werden.

 

Sport kann außerdem in allen Fällen durch die verstärkte Endorphinausschüttung die Stimmung heben, was gleichzeitig auch leichte Depressionen verschwinden lässt.

Doch nicht nur die richtige Fitness, sondern auch eine ausgewogene Ernährung ist für die Gesundheit sehr wichtig. Oft ernähren sich Menschen sehr einseitig und ungesund. Vitamin- oder Eisenmangel ist die Folge. Diesen Mangel kann man im Vorfeld durch Ersatzpräparate ausgleichen, den Rest muss der Betroffene aber selbst beisteuern. Viel Salat, frisches Gemüse und Gemüsesäfte gehören neben ausreichend Bewegung zum Tagesplan dazu um lange gesund, fit und ausgeglichen zu bleiben.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Gesundheit abgelegt und mit verschlagwortet. Autor:

Bewertung - Fit trotz gesundheitlicher Einschränkungen: schlechtweniger gutgutsehr gutausgezeichnet ( 5,00 von 5 Sternen, 1 Stimme(n) abgegeben. )

Ein Gedanke zu „Fit trotz gesundheitlicher Einschränkungen

  1. silver price

    Zusammen genommen bewirken alle diese Faktoren, dass die Effizienz der Atmung durch Bewegung und Sport erhöht wird. Denn Ausdauersport stärkt nicht nur Herz und Kreislauf, sondern führt auch zu einer größeren Atemtiefe.

Kommentare sind geschlossen.