Sandsack-Training für den kompletten Körper

In diesem Trainings-Video zeigen wir euch, wie man in 12 intensiven Minuten den ganzen Körper beansprucht. Als Hilfsmittel wird diesmal ein Sandsack genutzt, wodurch der Schweregrad dieses Workouts sehr gut reguliert werden kann.

12 Minuten Sandsack-Training

Erklärte und ausgeführte Übungen:

1. Sandsack Burpee: Kräftigung des ganzen Körpers
2. Sandsack Sit Up: Beanspruchung der Bauchmuskeln
3. Superman: Stärkung der Rückenmuskulatur

1. Video: Anleitung zum 12 Minuten Ganzkörper-Training mit Sandsack

Benötigtes Equipment:

  • Fitness-Matte
  • Sandsack (Alle Übungen können auch ohne Sandsack ausgeführt werden, die Erklärungen dazu werden im Anleitungsvideo gezeigt.)
  • Intervall-Timer – Oder du trainierst einfach direkt mit!

Trainingsintervall:

  • die Ausführungszeit pro Übung beträgt 50 Sekunden
  • danach gibt es eine kurze Pause von 10 Sekunden eingelegt

2. Video: Komplettes 12 Minuten Ganzkörper-Training mit Sandsack

3 Gedanken zu „Sandsack-Training für den kompletten Körper

  1. Trainingsplan Boxen

    Ein hilfreicher Artikel. Ich kenne mich ein bisschen im Fitness- und Gesundheitsbereich aus. Ich habe vor kurzem mit „Fitnessboxen“ angefangen, und ich fand es am Anfang sehr hart, obwohl ich vorher schon regelmäßig trainiert habe. Das Training ist auf jeden Fall sehr hilfreich um Stress abzubauen, die Kondition und Kraft zu verbessern und Muskeln aufzubauen. Ich kann Boxen also nur empfehlen als Ersatz oder Ergänzung zu Fitness.

  2. Peter Kohlschreiber

    Hallo …, mich würden Bezeichnung und Bezugsquelle des im Video verwendeten Sandsacks interessieren.
    Gruß, Peter

Kommentare sind geschlossen.