Die 9 Top Diätlügen

Apfel mit MaßbandWer effektiv seinen Hüftspeck mit einer Diät verlieren möchte, ist vielen Diätmythen ausgesetzt, denen er bei Unwissenheit leicht in die Falle gehen kann.

Soll man wirklich abends nichts mehr essen? Darf man sich überhaupt nichts Süßes gönnen? Sind Light-Produkte nicht am allerbesten fürs Abnehmen?

Einige dieser Aussagen sind mit Vorsicht zu genießen. Die wichtigsten 9 dieser Diät”lügen” finden Sie hier.

Diätlüge Nr. 1: Alle “Light” Produkte sind kalorienarm

Ist man auf dem Abnehmtrip greift man nur zu gerne zu Lightprodukten. Schließlich versprechen sie mit wenig Zucker- oder geringem Fettgehalt auch kalorienarm zu sein. Ein Trugschluss! Für den menschlichen Körper wichtige Nährstoffe werden zudem bei den Lightprodukten durch künstliche ersetzt. Doch der Organismus lässt sich nicht austricksen und versucht, sich die vorenthaltenen Stoffe anderswie zu holen.

Diätlüge Nr. 2: Diäten tun der Gesundheit gut

Diät ist nicht gleich Diät. Unvernünftige Diäten können sogar gesundheitsschädlich auf den Körper wirken, ja sogar irreparable Schäden anrichten. Eine Gewichtsreduktion ist an sich zwar gut für den Körper, jedoch kommt es dabei auf die Art der Diät an -und auf den Einbau von ausreichend Bewegung. Ein Umstieg auf eine gesunde Ernährung kombiniert mit sportlichen Aktivitäten sind die Schlüssel zum Erfolg – und zur besseren Gesundheit.

Diätlüge Nr. 3: Kohlehydrate schlagen sich auf Hüften & Co

Kohlehydrate werden oft als Dickmacher verteufelt. Doch wer Kartoffeln, (Vollkorn-)Nudeln und (Natur-)Reis von seinem Speiseplan streicht, tut seinem Körper nichts Gutes. Im Gegenteil: Es fehlt dem Körper sogar an Glückshormonen, wenn ihm die Kohlenhydrate genommen werden. Und schlechte Laune führt bei vielen zu Fressattacken! Ist das besser? Nein! übrigens haben Kartoffeln gar nicht so viele Kalorien! Die Art der Zubereitung macht’s!

Diätlüge Nr. 4: Schokolade & Co verboten!

Absolut auf Süßigkeiten zu verzichten, spart zwar Kalorien ein, bringt den Abnehmwilligen aber leider auch bald an einen Punkt, an dem er nicht mehr kann. Heißhunger war noch nie ein guter Diätratgeber und daher sollte man auf Schokolade und Co nicht völlig verzichten – auch nicht während einer Diät. Man muss es ja damit nicht übertreiben! Eine Rippe Schoko oder ein Stückchen Praline reicht oft, um den schlimmsten Gusto zu befriedigen.

Diätlüge Nr. 5: Keine Mahlzeiten zwischen den Mahlzeiten!

Zwischen den Mahlzeiten nichts essen zu dürfen, ist völliger Quatsch! Gerade wenn sich zwischen zwei großen Mahlzeiten der Heißhunger aufbaut, besteht die Gefahr, bei der nächsten Mahlzeit erst so richtig zuzulangen. Mehrere kleine Mahlzeiten über den Tag verteilt helfen, dies zu umgehen.

Diätlüge Nr. 6: Nulldiäten führen schneller zum (Abnehm-)Ziel

Radikaldiäten, bei denen man einfach gar nichts oder nur sehr, sehr wenig isst, führen innerhalb kürzester Zeit zum erwünschten Gewicht. Das stimmt! Was allerdings auch nicht von der Hand zu weisen ist, ist die große Gefahr, sich damit gesundheitliche Schäden zuzufügen. Der Mangel an lebenswichtigen Nährstoffen schädigt den Körper und der Mangel an ordentlichem, wohlschmeckendem Essen belastet mit der Zeit auch die Psyche. Gar nicht zu reden vom berühmten Jo-Jo-Effekt, der sich nach solcherlei Wahnsinnsaktionen unweigerlich einstellt!

Diätlüge Nr. 7: Weniger essen, schnellere Gewichtsabnahme!

Zwar stimmt es, dass weniger Essensaufnahme auch weniger Kalorienaufnahme bedeutet und damit Gewicht reduziert wird, doch streicht man deswegen das Frühstück und/oder das Mittagessen, kommt der Hunger am Abend dreifach so stark. Die Folge: Man holt alles Versäumte auf und isst manchmal mehr als man auf den Tag verteilt gegessen hätte.

Diätlüge Nr. 8: Vermeiden von bestimmten Speisen!

Eine gute Diät verbietet keine Nahrungsmittel. Schon gar nicht Lieblingsspeisen des Abnehmwilligen. Zwar sollte man auf die fettarme Zubereitung der Speisen erhöhten Wert legen, doch ein völliger Verzicht auf gewisse Speisen würde nur Heißhunger heraufbeschwören!

Diätlüge Nr. 9: Abends nichts mehr essen!

Abends zu essen führe zu Gewichtszunahme. Das konnten Wissenschaftler allerdings bislang nicht bestätigen. Was allerdings stimmt, ist, dass man bei Verzicht auf das Abendessen Kalorien einspart und viel besser und tiefer schläft. Vorausgesetzt, man hat sich über den Tag hindurch ausreichend und gesund ernährt.

Wer gesund und dauerhaft abnehmen möchte ohne sich in den zahlreichen Diätfallen zu verstricken, der kann das mit diesem Online Diätcoach tun.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

CAPTCHA-Bild

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>