So machen Sie Ihren Körper fit für den Frühling

Die ersten warmen Sonnenstrahlen in diesem Jahr sind ein sicheres Zeichen dafür, dass der Frühling in den Startlöchern steht. Vor allem Sportler freuen sich darüber, endlich wieder an der frischen Luft trainieren zu können und ihre Körper nach einem langen und womöglich sündigen Winter wieder in Form zu bringen. Diese Tipps sollten dabei allerdings berücksichtigt werden.

Fit am Rudergerät

Lassen Sie es langsam angehen

Schon so mancher Sportsfreund hat sein blaues Wunder erlebt, als er nach einer langen Winterpause relativ unvorbereitet ins regelmäßige Training eingestiegen ist. Wenn schon nach der Hälfte der gewohnten Laufstrecke die Puste ausgeht oder beim Radfahren die Muskeln schlappmachen, dann sollte man diese Signale des Körpers ernst nehmen und das Training beenden. Es ist ganz normal, dass nach Monaten der Untätigkeit oder der Beschränkung auf kleine Übungen ein Trainingsrückstand vorhanden ist und man sich erst langsam wieder hocharbeiten muss. Beginnen Sie Ihr gewohntes Fitnessprogramm also mit geringer Intensität und ohne Druck. Schon nach wenigen Wochen und geringfügiger Steigerung der Distanzen sind Sie wieder voll in Form.

Dem Körper Vitamine zuführen

Neben der gemäßigten sportlichen Betätigung ist auch die Ernährung entscheidend, um wieder zu gewohnter Stärke zurückzufinden. Vitamine kurbeln den Stoffwechsel an und unterstützen das Zellwachstum. Mit reichlich Obst und Gemüse auf dem Speiseplan stärken Sie weiterhin die Abwehrkräfte und beugen der leidlichen Frühjahrsgrippe vor. Vitaminshakes und Eiweißdrinks sind leicht verdaulich und schon zum Frühstück schnell zubereitet. Wer auf bestimmte Lebensmittel allergisch reagiert oder an den Früchten aus Übersee kein Gefallen findet, kann auch zu synthetischen Präparaten greifen, die dem Körper alles Nötige fürs Work-out geben. Body Attack Aminosäuren tragen zum Aufbau von Muskelmasse (zu finden unter http://www.body-attack.de/Aminosaeuren.html) bei und eignen sich im Besonderen für Kraft- und Ausdauersportler. Da der Körper die organischen Verbindungen nicht selbst bilden kann, sind die kleinen Kapseln der ideale Weg, um sie dem Körper zuzuführen.

Frische Luft wirkt Wunder

Die Jahreszeit des Erwachens und der Blüte sollte außerdem dazu genutzt werden, auch abseits der sportlichen Aktivität möglichst viel Zeit an der frischen Luft zu verbringen. Wanderungen durch die grünende Natur sind ein Fest für die Sinne und vertreiben jeglichen Trübsinn, der sich im Winter angestaut haben mag. So gibt es kaum etwas Schöneres als einen freundlichen Frühlingsmorgen im Freien zu verbringen und die herrliche Atmosphäre aufzusagen, die für neue Kraft in Leib und Seele sorgt.

Dieser Beitrag wurde unter Tipps, Training abgelegt und mit , verschlagwortet. Autor:

Bildquelle: © Jupiterimages/Brand X Pictures/Thinkstock

Bewertung - So machen Sie Ihren Körper fit für den Frühling: schlechtweniger gutgutsehr gutausgezeichnet ( 5,00 von 5 Sternen, 1 Stimme(n) abgegeben. )