Trainieren zu Hause

zu Hause trainierenNach einem langen und anstrengenden Arbeitstag sehnt man sich nur noch nach Hause zu kommen, sich auf das Sofa zu setzen, den Fernseher einzuschalten und die Beine auf den Tisch zu legen. Diese Szene kennt wohl jeder von uns. Aufzustehen und in ein Fitnessstudio oder in einem Park joggen zu gehen, schaffen die wenigsten von uns. Vor allem, wenn es draußen kalt und regnerisch ist. Dabei muss man gar nicht so weit gehen um trainieren zu können. Jeder von uns kann sein eigenes Heim zu seinem Fitnessstudio machen. Ausreden wie das schlechte Wetter oder der lange Weg zum Fitnessstudio zählen nicht mehr! Das einzige Problem liegt erst mal nur darin aufzustehen und auch wirklich etwas zu tun. Der Kampf mit dem inneren Schweinehund muss täglich besiegt werden. Aber auch dieser lässt sich austricksen!

Inneren Schweinehund bekämpfen

Als Einstieg könnte man zunächst seine Lieblingsmusik hören, die sich auch fürs Training eignet. Die Musik macht gute Laune und verhilft einem in die Gänge zu kommen. Für leichte Fitness- und Dehnungsübungen braucht man auch nicht viel mehr als eine Liegematte, worauf man seine Übungen machen kann. Schon hat man seine eigenen vier Wände in ein kleines Fitnessstudio verwandelt. Auch für die TV Junkies unter uns gibt es in Zukunft keine Ausreden mehr, denn auch beim Fernsehen lassen sich viele Fitnessübungen verrichten. So schlägt man gleich zwei Fliegen mit einer Klappe: Auf den spannenden Film am Abend muss nicht mehr verzichtet werden und man hat nebenbei auch etwas für seine Gesundheit und sein Wohlbefinden getan. Die Übungen bringen den Kreislauf wieder in Schwung, man fühlt sich gut und entspannt und kann danach den Abend ruhig ausklingen lassen.

Online Fitness Trainer

Da jeder Mensch anders ist, gibt es natürlich viele verschiedene Mittel sich fürs Fitness Training zu Hause zu motivieren. Das Internet bietet einem dabei diverse Möglichkeiten. So lassen sich Fitnessvideos finden, in denen ein professioneller Fitnesstrainer einem alle Übungen erklärt und vormacht. Mittlerweile findet man im Internet auch Fitness Coaches. Diese sind zwar kostenpflichtig, unterstützen einen beim Wunsch nach einem besseren Wohlbefinden. So werden Trainingseinheiten anhand kurzer Videos gezeigt und auch individuelle Fitness Trainingspläne erstellt. Die Erfolge lassen sich anhand von Grafiken darstellen.

Regelmäßiges Training

An und für sich sollte das Fitness Training zu Hause in Zukunft kein großes Problem darstellen. Man muss auch nicht so streng zu sich sein, denn niemand verlangt ein stundenlanges Training. So wird oftmals von der medizinische Seite her nur 20-30 Minuten pro Tag empfohlen, die jeder von uns am Tag aufbringen kann. Durch den Verzicht ein Fitnessstudio zu besuchen, spart man auch Zeit. Die Trainingseinheiten, regelmäßig ausgeführt,  führen zu einem fitteren und vitaleren Lebensstil.

2 Gedanken zu „Trainieren zu Hause

  1. Alexander Bergfried

    Hallo,

    das mit dem Trainieren zuhause ist immer so eine Sache, denn an sich ist wirklich gut und man spart sich das jetzt ein Fitnessstudio. Doch es gibt auch Schattenseiten die leider in uns einloggen, um diese nennt sich der innere Schweinehund und diese zu überwinden lässt eine wirklich schwierige Aufgabe.

    Ich habe schon wirklich oft probiert von zuhause aus zu trainieren aber leider fehlt mir immer wieder der Ansporn nicht neu aufzuraffen. Daher habe ich mich dann irgendwann doch fein Fitnessstudio entschieden und fahre mit der Entscheidung für mich wirklich gut.

  2. Tobias Werner

    Hi,ich bin vollständig auf ein Training zu Hause umgestiegen. Da ich auch mehrer Jahre lang im Fitnessstudio war, spreche ich auch aus Erfahrung und kann sagen, dass ich es bis jetzt nicht bereut habe.1. Ich spare mir die Zeit zum Studio2. Ich spare mir den Mitgliedbeitrag3. Wie im Artikel richtig beschreiben, kann ich nebenbei meine Musik oder mein „Fitness-Channel“ laufen lassen4. Das Training ohne Geräte ist für einen fitnessbewussten Menschen fast genauso effektiv wie das mit Gewichten… siehe auch die Bücher von Mark Lauren usw.Die Website hilft mir dabei besonders weiter:http://fitnessuebungen-zuhause.de/ohne_geraete.htmlIch würde gerne wissen, was es für eine andere Motivation ist, um ins Studio zu gehen!?Da muss man sich doch auch aufraffen…Was ich mir persönlich vorstellen könnte ist, man hat ja eh bezahlt, dann kann man das ja auch nutzen…
    Gruß Tobi

Kommentare sind geschlossen.