So schonen Sie Ihre Gelenke beim Sport

Regelmäßiger Sport hat eine positive Wirkung auf die Gelenke. Wer diese aber einseitig be- oder überlastet, nutzt sie ab und macht sie anfällig. Wenn Sie regelmäßig Sport machen, sollten Sie darauf achten, dass Sie dabei Ihre Gelenke schonen.

Was schadet den Gelenken?

Wer bereits Probleme mit den Gelenken hat, sollte Sportarten mit Vollkörperkontakt wie Boxen oder Karate meiden. Auch Ballsport- oder Mannschaftssportarten sind aufgrund der Verletzungsgefahr nicht gut für die Gelenke. Vermeiden sollten Sie alle Sportarten, die Sprünge, schnelle Richtungswechsel oder abruptes Stoppen beinhalten. So ist beispielsweise Squash wegen der schnellen Richtungswechsel eine typische Sportart, die im Übermaß betrieben, den Gelenken schaden kann. Joggen ist ebenfalls eine Belastung für Ihre Gelenke. Dies besonders, wenn der Sporttreibende deutliches Übergewicht hat. Meiden sollten Sie auch Skifahren und Bergsteigen. Bei Ihren bevorzugten Sportarten sollten Sie immer die positiven Aspekte wie Gewichtsreduktion, Muskelaufbau, Stärkung des Herz-Kreislauf-Systems und Verbesserung des Immunsystems in Relation zur Gelenkbelastung setzen.

So schonen Sie Ihre Gelenke und bleiben fit

Grouse Mountain hoch wandernSportarten, bei denen Sie ruhige und gleichmäßige Bewegungen ausführen, gelten als besonders gelenkschonend. Zu diesen Sportarten zählen Schwimmen und Radfahren, aber auch Wandern. Wassersportarten wie Aquajogging verbrennen Kalorien, halten fit und schonen die Gelenke. Wichtig ist, dass Sie auf einseitige Belastung einzelner Körperteile verzichten und diese nicht mit zu viel Gewicht belasten. Um sicher zu stellen welche Gelenke Sie in welchem Umfang belasten können, sollten Sie vorab eine orthopädische Untersuchung durch Sportmediziner vornehmen lassen. So können Sie falsches Training und daraus resultierende Schäden für Ihren Körper vermeiden. Sportmediziner, wie in der ORTHOPARC-Klinik in Köln, bieten maßgeschneiderte Leistungsberatung für Freizeit- wie auch Profisportler und erstellen mit Ihnen einen Trainingsplan, der optimal auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt ist. In jedem Fall sollten Sie sich im Zuge Ihres Trainings an ein paar Grundregeln halten.

Das Aufwärmen der Muskeln und Gelenke vor dem eigentlichen Training sollte obligatorisch sein. Ebenso eine ausgewogene Verteilung von Ausdauer- und Kraftsport.

Wollen Sie joggen, so empfiehlt sich das passende Schuhwerk. Jogging-Schuhe sollten eine ausreichende Dämpfung haben und auf den Fuß des Trägers abgestimmt sein. Lassen Sie sich in einem guten Sportschuhgeschäft beraten. Vermeiden Sie es, auf harten Böden wie Asphalt zu laufen. Waldboden eignet sich besser für den Laufsport. Ihre Kleidung sollte atmungsaktiv, aber warm sein. Warme Gelenke nehmen weniger Schaden.

Jeder Sport sollte maßvoll betrieben werden. Hören Sie auf Ihren Körper und pausieren Sie regelmäßig. Wichtig ist, dass Sie genügend Flüssigkeit zu sich nehmen. Dies schont nicht nur die Gelenke, sondern auch das Herz-Kreislauf-System. Haben Sie einen Trainer, so informieren Sie ihn, dass Sie beim Sport Ihre Gelenke schonen wollen. Haben Sie bereits gesundheitliche Probleme, sollten Sie stets in Rücksprache mit einem Experten trainieren.

Wenn Sie diese Grundregeln beachten, werden Ihre Gelenke es Ihnen danken.

Dieser Beitrag wurde unter Gesundheit, Training abgelegt und mit , verschlagwortet. Autor:

Bewertung - So schonen Sie Ihre Gelenke beim Sport: schlechtweniger gutgutsehr gutausgezeichnet ( 5,00 von 5 Sternen, 1 Stimme(n) abgegeben. )